AX5-Förderpreis 2017 entschieden

Glücklich und von großem Applaus begleitet nahm Malin Meyer Urkunde und Preisgeld des ersten AX5-Förderpreises für ihre Arbeit „Baum-Raum-Netz“ entgegen. Nach einem langen Tag entschied sich die Jury unter Vorsitz von Architekt Reinhold Wuttke klar für ihren Entwurf.

Die Aufgabenstellung des Ideenwettbewerbs mit dem Thema „Leaf + Light“ (Blatt und Licht) bestand darin, für den Tierpark Neumünster ein neues Besucherzentrum in den Wipfeln der Bäume zu entwerfen. Gleichzeitig sollten Inspirationen und Impulse für eine Modernisierung des Tierparks gegeben werden. Nach der Jurysitzung am 04. Juli wurden drei Preise, zwei Ankäufe und eine Aufwandsentschädigung an alle Teilnehmer in einer Gesamthöhe von 2.500 € an die Studenten vergeben.

Der Förderpreis wurde von AX5 architekten initiiert und in Kooperation mit der Fachhochschule Lübeck durchgeführt. Wir möchten mit dem Preis engagierte Studenten der FH Lübeck fördern und den Regionalbezug zum Land Schleswig-Holstein stärken. Neben der Ideenentwicklung für den Entwurf sollen interdisziplinäre Planungsansätze, z.B. mit Tragwerksplanern oder TGA-Ingenieuren, vertieft werden. Die Studenten lernen, Fragen der Bauherren zu übersetzen, Lösungsansätze durchzuarbeiten und die Ergebnisse im Wettbewerb mit anderen Studenten zu präsentieren.
Während in einem klassischen Wettbewerb die Jury üblicherweise nichtöffentlich tagt, haben beim AX5-Förderpreis die Studierenden die Gelegenheit, die Bewertung ihrer Arbeit durch eine unabhängige Jury direkt zu erfahren.
Bei der Aufgabenbeschreibung haben die Professoren der FH Lübeck eng mit Frau Verena Kaspari, der Leiterin des Tierparks Neumünster, zusammengearbeitet. Das Raumprogramm sah ein ein- oder mehrteiliges Baumhaus für Vorträge, Workshops, Küche und Sanitärräume für 20 Personen vor.

Die Ergebnisse der studentischen Arbeiten und die Diskussionen der Jury sollen es dem Tierpark ermöglichen, neue, ggf. auch unkonventionelle Sichtweisen zu sammeln und daraus ein schlüssiges Gesamtkonzept zu entwickeln. 22 Teams bearbeiteten die Aufgabe und hatten hierfür fünf Wochen Zeit.

Die Jury war sichtlich zufrieden und begeistert von der hohen Qualität der Arbeiten, insbesondere unter dem Aspekt, dass die Teilnehmer erst im 3. Semester sind und damit am Anfang Ihrer Ausbildung zum Architekten stehen.
AX5 architekten bedankt sich bei allen Teilnehmern des Wettbewerbs sowie der Fachhochschule Lübeck, namentlich Herrn Prof. Lippe, Herrn Prof. Wehrig und Frau Zett. Weiterer Dank gilt Frau Kaspari vom Tierpark Neumünster sowie dem Oberbürgermeister der Stadt Herrn Dr. Olaf Tauras. Auch der Jury unter dem Vorsitz des Kollegen Reinhold Wuttke für Ihre intensive und gute Arbeit wird gedankt.

Detaillierte Infos:

1. Preis: Malin Meyer

2. Preis: Henryk Gawantka

3. Preis: Solveig Kremkow, Jovana Ruge

Ankauf: Kim Inken Freund, Kanina Färber

Ankauf: Hanna Gosch, Mailine Bubert

Sachpreisrichter:
Verena Kaspari, Leiterin Tierpark Neumünster
Olaf Tauras, Bürgermeister Neumünster
Holger Koppe, Architekt AX5 architekten, Kiel
Detlev Struve, Architekt AX5 architekten, Kiel
Lars Thullesen, Leitung Baufirma Thullesen, Neumünster

Fachpreisrichter:
Reinhold Wuttke, Architekt atelier-studio42, Neumünster
Björn Westphal, Architekten-D19, Kiel
Kai-Lorenz Silbernagel, Lorenzen-silbernagel-Architekten, Schleswig
Peter Schoof, Jebens-Schoof Architekten, Heide
Simon Vogt, Architekt cobra4D, Hamburg

Heiner Lippe, Prof. arch. DPLG-CEAA, FH Lübeck
Stephan Wehrig, Prof. arch. Dipl.Ing., FH Lübeck
Angela Zett, Architektin, FH Lübeck/Neumünster
Stefan Gruthoff, Master Architektur, FH Lübeck
Christoph Edler, MArch, AX5 architekten, Kiel